Oda Olberg

Geboren:
Bremerhaven 1872
Gestorben:
Buenos Aires 1955

Dt. sozialdemokratische Journalistin, auch Übersetzerin, lebte ab 1896 viele Jahre in Italien, dort in der Redaktion der sozialistischen Zeitschrift "Avanti", eine Kollegin von Benito Mussolini; während des Ersten Weltkriegs Krankenpflegerin; wegen Repressalien nach der Machtübernahme der Faschisten in Italien Umsiedlung nach Österreich, 1934 Emigration nach Argentinien; Schwerpunkt auch Frauenemanzipation und sozialistische Eugenik

Listeneintrag

Oda Olberg: Sämtliche Schriften.

Zugehörige Publikationen

Externe Angebote

Gemeinsame Normdatei: 124747566.
Personenseite in der Deutschen Digitalen Bibliothek (1 Objekt)